Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Nominierungsurkunde

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Beitragsseiten

Finale der Bezirksliga Mittelfranken am 19.10.2019 in Wilhermsdorf

 

Am 19.10.2019 fand das Finale der Bezirksliga Mittelfranken in Wilhermsdorf statt. Die Erlanger Mannen und Yama Samurai Erlangen durften gegeneinander antreten und den Titel auskämpfen. Aufgrund des Rückzuges der TG Höchberg und der Koalabären waren die beiden Erlanger Mannschaften an die Tabellenspitze gerutscht. Die Erlanger Mannen hatten zwei Punkte Vorsprung durch den Sieg in der Hinrunde, Yama Samurai jedoch die bessere Unterbewertung. Die Mannschaft, welche heute zuerst vier der sieben Kämpfe in der Begegnung gewinnt, ist somit Meister. Insgesamt fanden vier Begegnungen mit fünf anwesenden Mannschaften statt und zwei Freundschaftskämpfe.

 

Aufwärmen vor dem Kampf

Eifriges Aufwärmen vorm Wettkampf

 

Mit dieser Finalbegegnung begann der spannende Kampftag. Es startete die Gewichtsklasse bis 90kg. Hier konnte Jonas (YS) mit zwei Wazari Wertungen, eine davon im Übergang Stand-Boden den ersten Punkt für Yama Samurai holen. Es folgte der Kampf über 90kg. Hier ging der Punkt für einen schönen Hüftwurf in den ersten Sekunden an Tobias (EM). Bis 81kg ging Valentin (YS) mit einem Tomoe Nage in Wazari Führung gegen Alexander (EM). Er brachte den Punkt auf das Konto von Yama Samurai. In der zweiten -81er Begegnung durften Holger (EM) und Florian (YS) ran. Nach einer Wazari Führung von Holger wurde dieser mit einem Seoi-Nage geworfen, konnte jedoch im folgenden Bodenkampf Florian in einem Haltegriff noch zehn Sekunden festhalten und den Punkt gewinnen. Nun stand es unentschieden. Als nächstes durfte unser Jüngster, Maxim (YS), das erste Mal in dieser Saison auf die Matte. Nach einem ausgeglichenen Kampf gegen Max (EM), einer Wazari Führung, konnte Maxim Max mit Sankaku festhalten. Den Abschluss machten die Kämpfer -73kg. Peter (YS) warf den schönsten Seoi-Nage des Tages und konnte so für Yama Samurai den Sieg holen. In der letzten Begegnung konnte Christian (YS) befreit gegen Michael (EM) kämpfen. Ihm gelang es mit zwei Seoi-Nage den fünften Punkt zu Yama Samurai zu holen. Somit endete das spannende Duell 5:2 für Yama Samurai, die somit 2019 Meister wurden und die Erlanger Mannen dank der besseren Unterbewertung überholen konnten.

 

Wettkampf

Holger Riess von den Erlanger Mannen und Florian Büchele von Yama Samurai

 

Den letzten offiziellen Kampf der Saison bestritten dann die Erlanger Mannen gegen die TG Karlstadt. Benjamin Rauwolff legte los wie die Feuerwehr und konnte bis -90 Kg schnell den Sieg durch eine sehenswerte Wurftechnik erzielen. Im Schwergewicht gewann Marco Schmidt ungefährdet mit einem Festhalter. Werner Adler und Marco Lechner mussten sich bis -81 Kg in teils sehr spannenden Kämpfen leider ihren Gegnern beugen. Den letzten richtigen Kampf bestritt – 66 Kg Bernd Jankovsky, der seine ganze Routine ausspielte und seinen Gegner ebenfalls im Bodenkampf bezwang. Da die Karlstädter keine Kämpfer bis – 73 KG abgewogen hatten, gingen diese beiden Punkte zum Endstand von 5:2 kampflos an Paul Braess und Felix López Hoffmann

Nach den Kämpfen und der Siegerehrung fuhren wir gemeinsam in das Gasthaus „Bierhimmel“ nach Fürth um unsere Meister- und Vizemeisterschaft mit fränkischer Gemütlichkeit zu feiern.

 

Nach der Siegerehrung

Die Bezirksligamannschaften von Erlangen

 

Yama Samurai Erlangen – Erlanger Mannen 5:2

 

(-90kg) Jonas Mysliwitz – Jonathan Stecher (10:0); (+90kg) Felix Schwob – Tobias Brenner (0:10); (-81kg) Valentin Koserog – Alexander Lachner (10:0); Florian Büchele – Holger Riess (0:10); (-66kg) Maxim Koserog – Max Werner (10:0); (-73kg) Jens-Peter Grahl –Jürgen Jung (10:0); Christian Hertlein – Michael Gottwald (10:0)

 

Erlanger Mannen - TG Karlstadt 5:2

 

(-90kg) Benjamin Rauwolff – Marc Hessdörfer (10:0); (+90kg) Marco Schmidt – Horst Schneider (10:0); (-81kg) Marco Lechner – Stefan Hahn (0:10); Werner Adler – Jonas Brandt (0:10); (-66kg) Bernd Jankovsky –Dominic Eckstein (10:0); (-73kg) Felix López Hoffmann – unbesetzt (10:0); Paul Braess – unbesetzt (10:0)

 

Text: Florian Büchele und Moritz Schwob
Fotos: (K. Emilius)

   
© ALLROUNDER