Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Nominierungsurkunde

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Am Samstag, den 23. November 2019 war es wieder soweit. In der Jahnturnhalle fanden die diesjährigen Erlanger Stadtmeisterschaften statt. Hierzu sind alle Judokas aus Erlangen, Frauenaurach und Bubenreuth eingeladen worden, die mindestens den weiß-gelben Gürtel tragen. Gerade den ganz jungen Sportlerinnen und Sportlern bietet dieses Turnier eine gute Möglichkeit, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.



Mit fast 30 Teilnehmern in der U10 und der U12 war das Turnier sehr gut besetzt und die Stimmung in der Halle war ausgezeichnet.
Ein starkes Team des TV 1848 Erlangen konnte viele Erfolge für sich verzeichnen.

 

Bei den Mädchen unter 15 Jahren (FU15), traten in vier Gewichtsklassen acht Mädchen vom TV1848 Erlangen, dem TSV 1891 Frauenaurach und dem ATSV Erlangen an. Alle Kämpfe wurden höchst engagiert ausgetragen. Selbst wenn bei einer „Best-of-Three“-Begegnung bei nur zwei Kämpferinnen in einer Gewichtsklasse das Endergebnis bereits nach zwei Kämpfen eindeutig feststand, sind die Mädchen, wie bereits in der FU12, nochmals freiwillig angetreten. Das ist ein toller Kampfgeist!

 

In der Gewichtsklasse -48 kg hatten Antje van Geldern (TVE) und Julia Oprisiu (ATSV) jeweils gleich viele Kämpfe mit exakt der gleichen Unterbewertung gewonnen, so dass sie einen Entscheidungskampf austragen mussten, den Antje klar für sich entscheiden konnte.

 

Ein wahres Feuerwerk an Ippon-Würfen zündete Nelly Schroth in der Gewichtsklasse -52 kg. Zusammen mit dem fabelhaften Sasae-tsuri-komi-ashi auf Ippon im letzten Kampf wurde ihre Leistung nicht nur mit dem Titel Stadtmeisterin, sondern zusätzlich mit dem Techniker-Pokal der U15 belohnt.

 

Die MU15 waren mit insgesamt fünf Kämpfern vertreten.
Bis 50 kg war Timon Schlenk vom TVE sehr stark und konnte technisch gut überzeugen. Verdient erzielte er den 1. Platz. Sven Oldach und Daniel Patzak vom TSV Frauenaurach schenkten sich nichts. Beide kämpften engagiert um den 2. Platz wobei Sven Oldach sich dabei durchsetzte.
In der offenen Gewichtsklasse kämpfte Jonathan Igney vom TVE gegen Luka Kojic vom TSV Frauenaurach. Obwohl Jonathan Igney deutlich leichter war als sein Kontrahent, konnte er den ersten Kampf mit einen tollen Ippon gewinnen. Auch den zweiten Kampf entschied er für sich.
In der MU18 waren nur Nils Herzog und Andreas Sauerbeck vom TVE vertreten. Nils Herzog konnte die beiden Begegnungen mit jeweils Ippon für sich entscheiden.
Insgesamt waren es tolle spannende Kämpfe, die wir zu sehen bekamen.


Bericht: Karin Kindel, Maike van Geldern, Doris Schmidt

 

Bild1 Bild2 Bild3 Bild4
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4

Fotos: Jens Igney

Im Erwachsenbereich sind wieder sechs gemischte Mannschaften mit je fünf Männern und zwei Frauen angetreten. Bei ersteren wurden die offiziellen Gewichtsklassen -66 kg, -73 kg, -81 kg, -90 kg und +90 kg verwendet; bei den Frauen nur nach leichter und schwerer unterschieden. Meist war aber nur eine Dame im Team.

 

Nach einigen Jahren auf dem zweiten Platz hatten sich die Vienna Samurai dieses Jahr mit 9:1 Mannschaftspunkten und 21:8 Einzelsiegen wieder den ersten Platz gesichert, dicht verfolgt von dem TVE Ü30 Team mit 8:2/19:10. Auf dem dritten Platz landeten die TVE-Erlanger Füchse (6:4/16:14), verfolgt von den Pandabären Wemding (4:6/13:17), TVE-Erlanger Bären (3:7/13:16) und dem Schlusslicht Würzburger Weinbergschnecken (0:10/7:23).

 

Ein abschließender Dank gilt allen, die hinter den Kulissen dafür sorgten, dass das lokale Event zügig durchgeführt werden konnte und keiner verhungern musste. Auch die Kampfrichter waren sehr zufrieden, konnte man doch gerade im Erwachsenenbereich hohes technisches Niveau und gute Fitness derselben durchwegs feststellen.

Bericht: Klaus Lohrer

Bild1 Bild2 Bild3 Bild4
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4

Fotos: Jens Igney

 

Ergebnisse:


MU10
+40 kg 1. Platz: Paolo Marzo TVE
-40 kg 1. Platz: Luke Pfister TVE, 2. Platz: Ole Schmiedecke TVE, 3. Platz: Noah Seidl TVE
-35 kg 1. Platz: Mattis Weith TVE, 2. Platz: Luke Koch TSV, 3. Platz: David Bauer TSV
-32 kg 1. Platz: Marc van Geldern TVE, 2. Platz: Anton Meißel TSV, 3. Platz: Leshan Bai ATSV, 4. Platz: Bendedikt Murphy TSV
-28 kg 1. Platz: Tizian Eisele TSV, 2. Platz: Karl Donath TSV, 3. Platz: Lukas Leutbecher TSV
4. Platz: Julian Schell TVE
-25 kg 1. Platz : Arthur Joly ATSV , 2. Platz : Felix Meusel TSV, 3. Platz: Gabriel Rogner TVE
-20 kg 1. Platz: Ennio Höhlein TSV


FU 10
-27 kg 1. Platz: Julia Kindel TVE, 2. Platz: Amina Höhlein TSV
-30 kg 1. Platz: Helene Reichelt TVE, 2. Platz: Iman Issad TVE
-38 kg 1. Platz: Lotta Faber TVE, 2. Platz: Jonna Grimmer ATSV, 3. Platz: Laura Nündel TSV
4. Platz : Pia Dokoupil TSV


MU 12
-30 kg 1. Platz: Alexander Kindel TVE, 2. Platz: Leo Gilbert TSV, 3. Platz: Jan Oldach TSV
-32 kg 1. Platz: Jonathan Harms TSV, 2. Platz: Vincent Fabricius TVE, 3. Platz: Christopher Kern TSV
-35 kg 1. Platz: Benjamin Igney TVE, 2. Platz: Simon Stoye TSV, 3. Platz: Darius Oprisiu ATSV
-47 kg 1. Platz: Simon Hofmann TVE, 2. Platz: Samuel Erzen TSV


FU 12
-31 kg 1. Platz: Laura Münsterer TVE, 2. Platz: Hannah Günther TVE
-35 kg 1. Platz: Louise Reichelt TVE, 2. Platz: Sophia Weiß TSV
-40 kg 1. Platz: Laura Unger TVE, 2. Platz: Joanna Artavia Schuster TVE


MU15
-50 kg 1. Platz: Timon Schlenk TVE, 2. Platz: Sven Oldach TSV, 3. Platz: Daniel Patzak TSV
+50 kg 1. Platz: Jonathan Igney TV, 2. Platz: Luka Kojic TSV


FU 15
-40 kg 1. Platz: Emilia Obler TVE, 2. Platz: Lilly Meyer TVE
-48 kg 1. Platz: Antje van Geldern TVE, 2. Platz: Julia Oprisiu ATSV, 3. Platz: Miriam Zenger TSV
-52 kg 1. Platz: Nelly Schroth TVE, 2. Platz: Katharina Fotiadis TSV
+63 kg 1. Platz: Tanja Schmidt TSV


MU18
Offene Klasse 1. Platz: Nils Herzog TVE, 2. Platz: Andreas Sauerbeck TVE


Liste: Claudia Schüren

   
© ALLROUNDER