Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

5. Sandhasenpokal 2014

Am 01.11.2014 waren unter den 14 Vereinen aus 5 Bundesländern 7 Erlanger Kämpfer in Benshausen (Thüringen) beim 5. Sandhasenpokal für Erwachsene am Start. Im Zeichen von Orion wurden die Athleten in gewichtsnahen Gruppen und in den Altersklassen Ü18, Ü35 und Ü45, eingeteilt. Wie auch in den vorherigen Jahren wurde nur auf einer Matte gekämpft.

Den Eröffnungskampf hatte Sven Reß, der sich sehr schwer tat und noch nicht im Kampfgeschehen angekommen war. Mit einem Yuko (kleine Wertung) musste er diesen Punkt abgeben. Alle weiteren Begegnungen konnte er jeweils seine Gegner im Boden mit Sankaku (Würgetechnik) zur Aufgabe erzwingen. Auf Grund des sehr geringen Gewichtunterschiedes, musste Zacharias Werner ebenso in der Gruppe von Sven antreten. Gemäß den Regeln, ist der direkte Griff ans Bein verboten, der mit Hansoku-make (sofortige Verlust des Kampfes) bestraft wird. Die Kampfrichter entschieden sich allerdings unerklärlicherweise für ein Shido (Strafpunkt). Mit diesem Entscheid war Zachi gedanklich noch beschäftigt, wobei er durch diese Unaufmerksamkeit die Begegnung verlor. Allerdings machte er einen sehr guten Kampf gegen denjenigen, gegen den Sven verlor und gewann ihn mit Ippon. Dank der Schützenhilfe von Zachi rutschte Sven dadurch auf den 1. Platz, da er in der Unterbewertung das bessere Ergebnis hatte. Zachi blieb leider der 4. Platz.

Weitere 1. Plätze gingen an Alexander Pfennig, Max Warmuth und Benjamin Koncsek, die in jeder Begegnung ihre Gegner unter Kontrolle hatten und souverän gewannen. An Christian Emilius ging der 2. Platz und für Florian Büchele hieß es am Ende Platz 3.



   
© ALLROUNDER