Main Menu  

   

Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

 

Bereits zum 2. Mal trat eine Männermannschaft des TV 1848 Erlangen beim traditionellen Wies’n Pokal am 22.09.2013 an, der zum 6. Mal stattfand. Das Ziel war den letztjährigen 3. Platz zu verbessern. Angetrieben vom Mannschaftsführer und Betreuer Sven Reß reisten letztendlich 12 Kämpfer, 1 Kämpferin und 5 Fans nach München, um die Mission zu verwirklichen.

 

Auf Grund der Teilnahme von 7 Männermannschaften wurde im 2er-Poolsystem gekämpft. Da es nur 3 Damenmannschaften gab, kämpften die Damen jede gegen jede mit Hin- und Rückrunde. Jede Begegnung bestand aus 7 Kämpfern.

 

Für Erlangen kämpften: -66 kg Lukas Lößlein und David Schmidt -73 kg Dominic Schmidt, Florian und Moritz Schwob, -81 kg Sven Reß, Andreas Fulde, Konstantin Ustinov (Jahn Nürnberg 2012) und Georg Schneider, -90 kg Benjamin Koncsek und Maximilian Weigert und über 90 kg Andreas Lindner.

 

Mit dem Pool A waren unsere Gegner JV Ammerland Münsing, Kodokan München und der PSV München.

 

In der Vorrunde hieß der 1. Gegner JV Ammerland Münsing. Nach einem Fehlstart zündeten wir neu, nahmen etwas Fahrt auf und wurden am Ende noch ausgebremst. Folglich endet die Begegnung 5:2 für Erlangen. In der nächsten Begegnung gegen Kodokan München lief es etwas besser, die wir mit 6:1 bezwingen konnten. Ähnliches Bild ergab sich dann gegen den PSV München, den wir ebenso mit 6:1 besiegten und somit den Poolsieg erreichten.

 

Im Halbfinale ging es dann gegen den TSV Unteraching, dem 2. platzierten aus dem Pool B. Man wusste dass es kein leichtes Spiel werden würde. Daher kämpften wir uns hochkonzentriert von Gewichtsklasse zu Gewichtsklasse. Beflügelt vom Siegesrauch stellten wir am Ende einen unerwarteten 7:0 Sieg fest. Die Freude der Kämpfer war unbeschreiblich riesig und der Einzug ins Finale perfekt.

 

Im Finale standen wir TuS Holzkirchen, getarnt als die „Gartl und die fleißigen Gartler“ gegenüber, die uns beim letztjährigen Wies’n Pokal im Halbfinale mit 4:3 schlugen. Bereits in der ersten Begegnung pflückte sich TuS Holzkirchen den ersten Punkt. Das weitere Pflücken in unserem Garten wurde sofort durch unsere 73er unterbunden die mit souveränen 2 Punkten alles wieder zu Recht rückten. Bis 81 kg wurde es noch einmal spannend, da die „Gartl und die fleißigen Gartler“ hohen Widerstand zeigten und wir mit Cleverness unsere Wiese sauber halten konnten. Somit stand bei einer 4:1 Führung unser vorzeitiger Sieg fest. Völlig befreit konnten unsere letzten beiden Kämpfer starten, die trotz aller Bemühungen die Punkte abgaben. Am Ende reichte der 4:3 Erfolg gegen TuS Holzkirchen für den 1. Platz.

 

Das war allerdings noch nicht alles. Unsere einzige mitgereiste Kämpferin Eike Trost suchte auf gut Glück eine Damenmannschaft. Wie es der Zufall will, fand sie Unterschlupf bei der Kampfgemeinschaft „Die Radlerhalben“, die zufällig noch eine Kämpferin in Eikes Gewichtsklasse suchten. Glück für Eike und die Mannschaft, die sich Platz 1 holten. Dabei steuerte Eike 4 Ippons bei.

 

Einen ganz besondern Dank gilt Jürgen Zittlau für die Spende der OXO-Hosen.

 

   
© ALLROUNDER