Main Menu  

   

Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

 

2 mal Bronze beim Lohrer Faschingsturnier

 

Zur Vorbereitung auf die kommende Ligasaison, traten am Samstag, den 11.01.2014 vom TV 1848 Erlangen 1 Männer- und 1 Frauenmannschaft, beim traditionellen Faschingsturnier in Lohr, an. Das hochkarätige Mannschaftsturnier war mit 18 Männer- und 8 Frauenmannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet besetzt.

 

Bei den Männern waren, Alexander Pfennig, Kilian Tschöppe (-66 kg), Moritz Schwob, Dominic Schmidt (-73 kg), Sven Reß, Andreas Fulde, Zacharias Werner (-81 kg), Heiko Koch, Maximilian Weigert, Andreas Lindner (-90 kg) und Heinz Hemme (+90 kg) auf der Matte.

 

Für die Frauen traten Benita Cassaro (-52 kg) Anja Gemeinhardt (-57 kg), Mareen Menges, Claudia Schüren (-63 kg) Hanna Beneker, Luisa Tkany (-70 kg) Alexandra Brem (+70 kg) an, die zusätzlich durch Susanne Liss (-57 kg) und Anke Kuhlmann (-70 kg) von DJK Eichstätt verstärkt wurden.

 

Auf Grund der hohen Teilnehmerzahl bei den Männern, wurde im Doppel-KO-System gekämpft. Nach einem 4: 1 Auftaktsieg gegen den TSV Lohr I, wurden die Männer durch die unerwartete 4:1 Niederlage gegen die Kampfgemeinschaft JT Bergstraße in die Trostrunde geschickt. Von nun an hieß es höchste Konzentration, denn eine weitere Niederlage würde das Turnieraus bedeuten. Souverän holten die Männer des TVE einen weiteren 4:1 Sieg gegen Kiai Darmstadt I. Spannend wurde es in der darauffolgenden Begegnung, in der die Männer des TVE dem befreundeten Verein DJK Eichstätt gegenüber stand. Erst im letzten Kampf konnten die Männer des TVE die Begegnung, mit 3:2 für sich entscheiden. JC Bushido Wüstems hieß der nächste Gegner, der wiederum mit 4:1 besiegt wurde. Im kleinen Finale trafen die Männer des TVE dann auf den JJC Mending. Nach einer 3:0 Führung, stand der vorzeitige Sieg fest. Am Ende reichte der 3:2 Erfolg gegen JJC Mending für den 3. Platz der Männer des TVE.

 

Die Frauen kämpften im Poolsystem. Die erste Begegnung gewannen die Frauen des TVE gegen die Uni Würzburg, so wie gegen Kiai Darmstadt jeweils mit 3:2. Im dritten und letzten Kampf der Vorrunde erkämpften sich die Frauen des TVE ein 2:2 Unentschieden gegen Bad Ems. Auf Grund dessen, dass Bad Ems das bessere Punkteverhältnis hatte, wurden die Frauen des TVE Pool Zweite. Im Halbfinale hatten dann die Frauen des TVE das schwere Los, da sie den Bundesligisten Kim-Chi Wiesbaden gegenüber standen. Trotz aller Bemühungen, war gegen diese Mannschaft nichts zu holen. Somit stand nach einer deutlichen 5:0 Niederlage der 3. Platz für die Frauen des TVE, fest. Besonders hervorzuheben ist der schnellste Ippon von 6 Sekunden, den Benita Cassaro nach ihrer langen Verletzungspause mit ihrer Spezialtechnik Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) erzielte.

 

In Summe blickt der TVE auf einen erfolgreichen Tag zurück und geht gestärkt in die Ligasaison.

 

Auszug aus den Siegerlisten:

Männer Frauen
1. Bushido Berlin 1. HTG Bad Homburg
2. Randori Berlin 2. Kim-Chi Wiesbaden
3. TV Erlangen 3. TV Erlangen
3. TSB Regensburg I 3. JC Bad Ems

v.l.h.: Heiko Koch, Luisa Tkany, Alexandra Brem, Sven Reß, Hanna Beneker, Mareen Menges, Dominic Schmidt, Zacharias Werner,
Kilian Tschöppe, Andreas Fulde
v.l.m.: Maximilian Weigert, Moritz Schwob, Alexander Pfennig
v.l.v.: Katharina Pfennig, Anja Gemeinhardt, Benita Carasso mit Emma Pfennig, Claudia Schüren, Anke Kuhlmann, Susanne Liss, Heinz Hemme,
liegend: Andreas Lindner
  Foto: Tilman Schwob
   
© ALLROUNDER