Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Am Samstag, den 19. Januar machten sich sechs U18 Judoka des TV 1848 Erlangen mit den Coaches Claudia Schüren und Christian Emilius auf den Weg nach Hof um dort um die nordbayerische Einzelmeisterschaft zu kämpfen. Die Bezirke Ober-, Mittel- und Unterfranken sowie die Oberpfalz waren mit ihren qualifizierten Kämpfern der Jahrgänge 2002-2004 vertreten. Philipp Pires Marques konnte wieder, wie schon auf der mittelfränkischen Meisterschaft, im Griffkampf überzeugen und hatte gute Chancen auch einen Kampf zu gewinnen, allerdings war das Glück nicht auf seiner Seite und er konnte sich nicht für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren. Trotzdem konnte man sein Potential deutlich erkennen und bei weiterem konsequentem Trainingsfleiß wird man noch einiges von ihm hören. Auch mit der Leistung von Nils Herzog konnte man sehr zufrieden sein. In seinem ersten Jahr in der U18 verabschiedete er sich mit einem hart erkämpften 9. Platz aus der
Meisterschaftsserie. Stefan Schmeisser zeigte eine solide Leistung und qualifizierte sich souverän mit einem 5. Platz für die Bayerische Meisterschaft. Christopher Haas wiederum spielte seine ganze Erfahrung und Technik aus und wurde hervorragender dritter in seiner Gewichtsklasse. Susanne Leder, die erst seit wenigen Wochen in einer höheren Gewichtsklasse startet, lieferte ihren Kontrahentinnen spannende Kämpfe, musste sich aber mit dem 7. Platz begnügen, der aber zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft berechtigt. Denkbar knapp verpasste Iris Raaber den nordbayerischen Meistertitel und kann sich nun nordbayerische Vizemeisterin in der Klasse -70kg nennen.

 

Siegfried Leder

   
© ALLROUNDER