Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Sonntagmorgen in aller Frühe ging es ins oberbayerische Peiting. Beim Sichtungsturnier des Bayerischen Judoverbandes galt es, sich mit den anderen Kämpfern Bayern zu messen. Der TV Erlangen war mit 3 Kämpfern in der U13 und mit 5 Kämpfern in der U16 vertreten.

Es ging los mit der U13. Leider hatte Jonathan Igney in der Gewichtsklasse bis 34 kg einen schweren Stand. Nach 2 verlorenen Kämpfen schied er zeitig aus dem Turnier aus.

Bis 37kg waren Timon Schlenk und Jan Eckstein am Start. In der teilnehmerreichsten Gewichtsklasse hatte Timon nach starkem  und überlegen geführtem Kampf am Ende wegen einer Unachtsamkeit im Boden doch das Nachsehen. In der Trostrunde trumpfte er stark auf und konnte 4 Kämpfe in Folge gewinnen. In einem der Kämpfe besiegte er seinen Vereinskameraden Jan Eckstein. Dieser verlor nach zwei souveränen Auftaktskämpfen den Einzug ins Halbfinale. Als Sieger der Trostrunde konnte Timon im kleinen Finale um den 3.Platz kämpfen. Dort traf er wieder auf seinen Erstrundengegner, der dieses Mal besser eingestellt war und den Kampf mit einem Konterwurf gewinnen konnte. So blieb am Ende für Timon Platz 5.

 

In der U16 lagen Erfolg und Leid eng bei einander. Enrico Braun und Peter Breiling, als einer der jüngeren Kämpfer seiner Gewichtsklasse, schieden nach zwei verlorenen Kämpfen aus. Durchwachsen lief es bei Christopher Haas in der Gewichtsklasse bis 50kg. Einen Kampf verloren, einen Kampf gewonnen und wieder einen Kampf verloren, damit Platz 7 für Christopher. Wahrscheinlich hätte es sich für ihn doch gelohnt, die 500g abzunehmen und eine Gewichtsklasse niedriger zu starten. Dort in der Gewichtsklasse bis 46kg hatte Tobias Schiebold einen hervorragenden Tag. Nach 3 Siegen stand er im Finale ! Über die starke Vorstellung freute sich nicht nur sein Vater Nico, der für Erlangen in der Bezirksligamannschaft kämpft. Im mit Bedacht geführten Finale gegen Jonas Holtmann aus Königsbrunn lag Tobi sogar in Führung, musste sich dann aber im Bodenkampf geschlagen geben. Er kann sich über einen tollen 2. Platz freuen.

Bis 66kg stand Stefan Schmeisser für den TV Erlangen auf der Matte. Mit Kevin Miller vom TuS Traunreut hatte er gleich im ersten Kampf den stärksten Gegner dieser Gewichtsklasse. Stefan kam zur Überraschung aller sogar mit einem Konterwurf in Führung. Leider musste auch er im Bodenkampf klein bei geben. Durch weitere Siege konnte sich Stefan bis ins kleine Finale hocharbeiten, das er souverän durch eine Haltetechnik für sich entschied. Damit schaffte er es mit Platz 3 aufs Treppchen.  

 

Steffen Eckstein / TV 1848 Erlangen

2.Platz für Tobias Schiebold

3.Platz für Stefan Schmeisser

   
© ALLROUNDER