Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Es gab keine bessere Betätigung, als am verregneten Sonntag des 18. September zur Mittelfränkischen Meisterschaft der Jugendlichen unter 12 (U12) am Vormittag und unter 15 (U15) am Nachmittag zu fahren. Diese fand in diesem Jahr in Wilhermsdorf statt und wurde vom ortansässigen Verein bestens organisiert.

 

Die „Frühschicht“ des TV Erlangen wurde durch 7 Jungs im Alter von 10 und 11 Jahren gebildet. In dieser Altersklasse wird noch nicht in Gewichtsklassen gekämpft sondern in gewichtsnahen Pools. Jeder Kämpfer hatte mit 3 Begegnungen die Chance, sich so gut wie möglich zu platzieren. Am Ende des Vormittages waren die Trainer und mitgereisten Eltern sehr zufrieden über zahlreiche Podestplatzierungen. Über einen 3. Platz konnten sich freuen Finn Pires Marques, Simon Ringelmann und Timon Schlenk. Eine Silbermedaille errangen Jonathan Igney, Raphael Rogner und  Marcel Meges. Einen mittelfränkischen Titel in der U12 konnten die Erlanger mit nach Hause nehmen. Diesen musste sich Jan Eckstein allerdings mit seinem Gegner Franz Gerber vom Judoteam Ansbach teilen. Da selbst der Entscheidungskampf zwischen beiden keinen Sieger brachte, entschloss sich die Jugendleitung, beide Kämpfer auf den 1.Platz zu setzen.

Nahtlos gingen die Kämpfe in die ältere Altersklasse über. Schon ein bisschen härter ging es bei den 12-14-jährigen Jungen und Mädchen zu. So hat sich unsere einzige Kämpferin an diesem Tag Sophia Höppel wacker in ihrem ersten Jahr in der neuen Altersklasse geschlagen und konnte sich mit einem 5.Platz sogar für die Nordbayerische Meisterschaft in 2 Wochen in Hof qualifizieren.

Die Jungs standen ihr im Engagement nicht nach und konnten sich in allen Gewichtsklassen unter den ersten 6 platzieren und somit die Qualifikation für die Nordbayerische Meisterschaft erringen.

Fünfte Plätze gingen an Nils Herzog und Peter Breiling. Die Bronzemedaille konnte sich Stefan Schmeißer sichern. Mittelfränkische Vizemeister wurden Nicolas Chaniotis und Enrico Braun, der denkbar knapp mit nur einer kleinen Bestrafung im entscheidenden Kampf am Titel vorbei geschrammt ist. Nach ansteigender Leistungskurve in den vergangen Wochen konnte Christopher Haas heute von niemanden gestoppt werden. Herzlichen Glückwunsch zum Mittelfränkischen Meister!   

 

 

 

Von links nach rechts : Jan Eckstein, Jonathan Igney, Finn Pires Marques, Marcel Meges, Simon Ringelmann, Timon Schlenk, Raphael Rogner

 

 

Von links nach rechts: Trainer Steffen Eckstein, Enrico Braun, Christopher Haas, Nicolas Chaniotis, Sophia Höppel, Trainer Moritz Schwob, Stefan Schmeißer, Nils Herzog, auf dem Bild fehlt Peter Breiling

 

 

Steffen Eckstein

TV Erlangen

   
© ALLROUNDER