Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Nominierungsurkunde

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Mit dem 7.Platz ist der Erlanger Mannschaft die Qualifikation für die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft U15 gelungen

 

Nach vielen Jahren Abstinenz nahm am 18.Juni in Weiden wiedermal eine U15 Jungenmannschaft des TV 1848 Erlangen an einer Nordbayerischen Mannschaftsmeisterschaft teil. 10 Mannschaften aus den 4 nördlichen Bezirken Bayerns kämpften um die 8 Startplätze für Landesmeisterschaften.

Das Losglück bescherte den jungen Erlangern ein Freilos in der ersten Runde und damit einen Startplatz im Viertelfinale. Damit war auch schon mal die Qualifikation geschafft.

Gegner im Viertelfinale war die DJK Ensdorf, die als klarer Favorit in die Begegnung ging. In den unteren Gewichtsklassen konnten die Erlanger Kämpfer mit einer 3:1 Führung aufwarten. Während Tobias Schiebold seinen Auftaktskampf verlor, konnten Nicolas Chaniotis durch Disqualifikation des Gegners wegen einer strafbaren Handlung sowie Yannick Kellermann und Christopher Haas punkten.   

In den oberen Gewichtsklassen konnten die Ensdorfer das Blatt wenden und entschieden die Begegnung letztendlich mit 5:3.

Somit musste die Erlanger Mannschaft in die Hoffnungsrunde. Dort trafen wir auf die Kampfgemeinschaft PSV Hof /JC Münchberg.

Es war ein Duell auf Augenhöhe. Da die Kampfgemeinschaft in 2 Gewichtsklassen unbesetzt war, brauchten die TVler nur 3 Siegpunkte, um sicher in das kleine Finale einzuziehen. Mit Tobias Schiebold und Christopher Haas gelangen aber nur 2 weitere Siege. Die Kämpfe von Yannick Kellermann, Andreas Sauerbeck, Nils Herzog und  Paul Breiling gingen verloren.  Am Ende der Begegnung stand es 4:4 mit einem Gleichstand in der Unterwertung. In einem solchen Fall werden 3 zusätzliche Begegnungen ausgelost, die dann die Entscheidung bringen müssen. Während Yannick Kellermann in der Gewichtsklasse bis 43kg punkten konnte, verlor Andreas Sauerbeck den Kampf in seiner Gewichtsklasse. So musste der letzte Kampf entscheiden. Dieses Mal war es Peter Breiling, der gegen den Schwergewichtler der Kampfgemeinschaft antrat. Da es nach der regulären Kampfzeit immer noch unentschieden zwischen den beiden Kämpfern stand, musste eine Verlängerung der Begegnung die Entscheidung im Golden score bringen. Die nächste Wertung bzw. Bestrafung sollte entscheiden. Im Laufe des weiteren Kampfes wurde Peter Breiling von seinem Gegner aus der Matte geschoben. Das bedeutete einen Shido (Bestrafung) für Peter. Damit war die Erlanger Mannschaft denkbar knapp um den Einzug in das kleine Finale gescheitert und belegte den 7.Platz.

 

Steffen Eckstein

TV Erlangen

 

Von links nach rechts hintere Reihe : Steffen Eckstein, Christopher Haas, Andreas Sauerbeck, Stefan Schmeißer, Paul Breiling, Peter Breiling

Von links nach rechts vordere Reihe : Jan Eckstein, Nicolas Chaniotis, Tobias Schiebold, Yannick Kellermann, Nils Herzog

   
© ALLROUNDER