Main Menu  

   

Traineranmeldung  

   

Bild

   

   
 
Finale und letzter Kampftag der Bezirksliga Mittelfranken 2017
 
 
Endlich war der langersehnte 25. November 2017 da. Finale und letzter Kampftag der Bezirksliga Mittelfranken. Heute fiel die Entscheidung über den Tabellenplatz.


Wie auch in der Hinrunde konnten die Erlanger Mannnen und Yama Samurai Erlangen geradeso eine gut besetzte Mannschaft stellen.


Die erste Begegnung war sogleich die Erlanger Mannen gegen Yama Samurai Erlangen. Den Beginn machte unser Tim bis 90kg und sicherte mit einem Würger souverän den Punkt. Den nächsten über die volle Kampfzeit mit einem Wazari steuerte Leonid bei. -81kg hochgestellt musste sich Peter leider dem Michi beugen. Dafür holte Franz bis 81kg seinen ersten Sieg der Saison. Weiter ging es mit Alwin gegen Sascha. Hier überzeugte Alwin Sascha mit einem Soto-Maki-Komi. Bis 73kg und schnellster Ippon der Saison kam von Florian mit einem Ko-Soto-Gake nach nur 11 Sekunden. Den Abschluss machten unsere beiden Christians wobei hier der Mannschaftsführer der Erlanger Mannen verletztungsbedingt nicht kämpfen konnte. Endstand 6:1. Das Ergebnis der Hinrunde wurde somit zurückgeholt. Was für ein super Auftakt. 


Als zweite Begegnung stand das das Judoteam der Frankonia auf der Matte gegen Yama Samurai Erlangen. Tim sicherte mit einem Uchi-Mata wieder souverän den ersten Punkt. Leonid ebenfalls kampflos. Flo gab nun bis 81 nach knapp 3 Minuten den Punkt wegen eines Ude-garamis ab. Bis dahin waren die beiden Kämpfer gleich auf. Doch auf Franz war Verlass! Er punktete schon wieder! Er würgte erfolgreich. Alwin musste leider verletzungsbedingt aufgeben. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung. Bis 73 fuhren Peter und Christian souverän die Punkte ein. Christian mit einer wundervollen Kombination aus Seoi- und Ko-Uchi. Endstand: 5:2 für Yama Samurai. 


Nach der überraschend hohen Auftaktniederlage konnten Die Erlanger Mannen in ihrer zweiten Begegnung zeigen, dass man durchaus um den Titel mitkämpfen kann. Die einzigen zwei Punkte die wir abgeben mussten waren kampflos durch Heizo Takamatsu (-81kg) und Christian Emilius (-73kg). Besonders zwei Siege stachen hervor: Christopher Hamperl (-66kg) konnte Benedikt Morkus und Nils Häusler (-73kg) Jannik Morkus mit einem Würgeansatz zur Aufgabe zwingen. Ilan Ballmann (-90kg), Michael Gantmann (-81kg) und Sascha Pförtsch (+90kg) steuerten die übrigen Punkte bei. 

In der Begegnung Die Erlanger Mannen - ATV Frankonia/Falkenheim konnte mit 4:3 nach Erlangen geholt werden. Unser Youngster (bezogen auf Judojahre) Sascha Pförtsch (+90kg) kämpfte wie ein alter Hase und staubte souverän nach 27 Sekunden mit Tani-otoshi ab. Weiter Punkte lieferten Keywan Khalili (-90kg), Christopher Hamperl (-66kg) und Nils Häusler (-73kg). An dieser Stelle wünschen wir Heizo Takmatsu gute Genesung und bedanken uns für die gewohnt professionelle fotografische Unterstützung.


Die Abschlussbegegnung der Yama Samurai ging gegen den Kampfgemeinschaft aus Ne/Wi/Wa. Wieder gefüllt mit 4 Athleten der Fürther Landesligamannschaft. Bei einem Sieg der Yama Samurai war der 1. Platz der Saison greifbar nah. Doch es wurde spannend:

Den Beginn machte unser Nico bis 90kg. Er gewann mit einem sensationellen Uchi-Mata Sukashi. Leonid ging über die Zeit gegen Yannik Morkus. Doch es reichte nicht. Bis 81kg holte Jean-Louis souverän den nächsten Punkt mit einem wundervollen Okuri-Ashi-Harai. Franz gab leider sehr schnell ab. Dafür holte Felix den dritten Punkt. Christian -73 war über die vollen Kampfzeit ganz knapp mit einem Hebel am vierten Punkt dran. Doch Bene Morkus holte den Wazari nach Hause. Somit musste der letzte Kampf, Flo gegen Alex Morkus die Entscheidung bringen. Bis zur 3. Minute ein ausgeglichener Kampf, beide versuchten Ihre Techniken, doch keiner erzielte eine Wertung auch wenn es oft knapp war. Im Boden wussten beide ebenfalls was zu tun war. Doch dann fiel Florian auf einen Abtaucher. Dieser Wazari brachte die Entscheidung. Endstand 4:3 für die Kampfgemeinschaft Ne/Wi/Wa.


Nach dem Duschbier und dem leckerem Schäuferle im Sportheim stand endlich die Siegerehrung an. Die Kampfgemeinschaft Ne/Wi/Wa wurde erster. Punktgleich mit den Erlanger Mannen aber besseres Kampfverhältnis (ein Sieg mehr auf Erlanger Seite und man hätte den ersten Platz erreicht - siehe Tabelle; wieder einmal gab es diese Saison tolle Kämpfe auf hohem Niveau mit knappen Entscheidungen). Zwei Punkte weniger hatte Yama Samurai Erlangen. Das Schlusslicht und vierten Platz belegte die Frankonia. Insgesamt war der Abschluss im Sportheim ein geselliges Ende der Saison.
 
Mannschaftsbild
 
 
Die Erlanger Mannen - Yama Samurai Erlangen (1:6)
(-90kg) Keywan Khalili - Tim Winsloe 0:10, (-66kg) Christopher Hamperl - Leonid Shupletsov 0:7, (-81kg) Michael Gantmann - Peter Grahl 10:0, Heizo Takamatsu - Franz He 0:10, (+90kg) Sascha Pförtsch - Alwin Neubauer 0:10, (-73kg) Nils Häusler - Florian Büchele 0:10, Christian Emilius - Christian Hertlein 0:10
 
Yama Samurai Erlangen - KG Falkenheim/Frankonia (5:2)
(-90kg) Alexander Friedrich - Tim Winsloe 0:10, (-66kg) unbesetzt - Leonid Shupletsov 0:10, (-81kg) Alexander Koch - Florian Büchele 10:0, Herbert Kiekefeldt - Franz He 0:10, (+90kg) Maximilian Koch - Alwin Neubauer 10:0, (-73kg) Valentin Dreiner - Peter Grahl 0:10, Moritz Kienk - Christian Hertlein 0:10
 
KG Ne/Wa/Wi - Die Erlanger Mannen (2:5)
(-90kg) Max Reinsperger - Ilan Ballmann 0:10, (-66kg) Benedikt Morkus - Christopher Hamperl 0:10, (-81kg) Maxi Pöll - Heizo Takamatsu 10:0, Viet Kunze - Michael Gantmann 0:10, (+90kg) Florian Burger - Sascha Pförtsch 0:10, (-73kg) Alexander Morkus - Christian Emilius 10:0, Jannik Morkus - Nils Häusler 0:10
 
Die Erlanger Mannen - KG Frankonia/Falkenheim (4:3)
(-90kg) Keywan Khalili - Alexander Freidrich 10:0, (-66kg) Christopher Hamperl - unbesetzt 10:0, (-81kg) Michael Gantmann - Maxi Koch 0:10, Heizo Takamatsu - Raphael Kröppel 0:10, (+90kg) Sascha Pförtsch - Michael Friedrich 10:0, (-73kg) Christian Emilius - Christian Langer 0:10, Nils Häusler - Valentin Dreiner 10:0
 
Yama Samurai Erlangen - KG Ne/Wa/Wi (3:4)
(-90kg) Nico Schiebold - Max Reinsperger 10:0; (-66kg)Leonid Shupletsov - Yannik Morkus 0:7; (-81kg) Jean-Louis Benchabane - Florian Pöll 10:0; Franz He - Maximilian Pöll 0:10; (+90kg) Felix Schwob - Florian Berger 10:0; (-73kg) Christian Hertlein - Benedikt Morkus 0:7; Florian Büchele - Alex Morkus 0:7
   
© ALLROUNDER