Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Zweite Niederlage in der Bayernliga

 

Eine harte Aufgabe erwartete die Bayernligamannschaft am 5. Kampftag auswärts gegen den TSV Peiting. Mit einer feinen erlesenen Auswahl von Kämpfern stellten sie sich der Herausforderung. Die Mannschaftsstartliste ist lang, jedoch fielen einige Athleten verletzungsbedingt aus. Des Weiteren mussten ein paar Athleten für die Bundesliga freigestellt werden, die parallel vor heimischen Publikum kämpfte.

 

 

 

Von Beginn an war klar, dass gegen das Peitinger Schwergewicht keine Punkte drin waren, da keiner auf Erlanger Seite zur Verfügung stand. Demnach lag die Konzentration auf die anderen Gewichtsklassen. Zur Halbzeit lagen wir nur knapp mit 6:4 hinten. Am Ende gewann Peiting mit 13:7. Ein bisschen mehr Konsequenz in den einzelnen Begegnungen und ein Unentschieden wäre locker drin gewesen.

 

 

Aufgeben stand für Florian Haas, trotz eines Rückstandes von 2 Wazari (mittlere Wertung) nicht zur Debatte. In letzter Sekunde brachte Flo seinen Gegner in die Bodenlage, wo er ihn im Festhalter nicht mehr entkommen lies.

 

 

Magnus Chucholowski wollte unbedingt den schnellsten Ippon erzielen, muss sich aber mit 14 und 15 Sekunden in die Liste der schnellsten Ippons hinter Paul und Vinz mit jeweils 12 Sekunden einreihen.

 

 

   
© ALLROUNDER