Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Hartumkämpfte Punkte in Abensberg

 

Am 4. Kampftag der Bayernliga ging es für die 2. Mannschaft nach Abensberg. Keine leichte Aufgabe, da 5 fest eingeplante Athleten kurzfristig krankheits- und verletzungsbedingt absagten.

 

 

Auf beiden Seiten wurde sich nichts geschenkt. Jeder Kämpfer war mit vollem Einsatz dabei, kämpfte bis zum letzten Atemzug und teilweise über die 4 Minuten Kampfzeit hinaus. So stand es in der Halbzeit ganz knapp 6:4 für Abensberg.

Im 2. Durchgang kämpften wir uns beherzt zu einem 8:8 heran, ehe Abensberg zu 10:8 erhöhte. Nun war es wiedermal an der letzten Gewichtsklasse gelegen, die notwendigen Punkte zum Unentschieden zu holen.

 

Doch was war das? Doppeltes Hansoku make (Disqualifikation) in der Bayernliga? 6 Minuten und 49 Sekunden fetzte sich Eugen Khait mit seinem Gegner über die Matte. Beide kassierten nach und nach Strafen wegen Griffverhinderung. Im Goldenscore dagegen wich Eugen sein Gegner immer wieder in Richtung Mattenrand aus und verhinderte weiterhin den Griff was dazu führte, dass beide die 3. Strafe erhielten. Für uns nicht nachvollziehbar. Der letzte Punkt ging dann auch noch an die Heimmannschaft und beendet die Begegnung mit 8:11 für Abensberg.

 

Im Großen und Ganzen waren es sehr sportliche hartumkämpfte faire Kämpfe. Ein Unentschieden hätte den tatsächlichen Kampferlauf am besten wiedergespiegelt.

   
© ALLROUNDER