Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Auf Messers Schneide

 

Am 6. Kampftag der Bayernliga hatten wir Bushido Amberg zu Gast. Man könnte auch sagen TV Erlangen IV, da mit ein paar Ausnahmen einiger weniger Amberger, der größte Teil der Amberger Mannschaft in der Erlangen Bundesliga startet. Eine Lösbare Aufgabe mit einer 50:50 Chance, denn man kennt sich vom gemeinsamen Training.

 

 

Die überschaubare Amberger Wiegeliste ließ nicht viel taktischen Spielraum zu. Im Gegenzug dazu konnten wir uns taktisch gut einstellen. Allerdings lief es nicht so gut wie erhofft. Lediglich Dalibor Dimov und Elias Frank konnten 2 Punkte durch Ippon erzielen. Oliver Küpper bekam noch einen Punkt zugesprochen, da die Amberger keinen Gegner stellen konnten. Somit stand es 3:7 für Amberg in der Halbzeitpause.

 

Im 2. Durchgang wuchsen einige Kämpfer über sich hinaus. Nach vielen Ansatzversuchen, die Toni Wachters Gegner immer wieder blockierte und irgendwann zu übernehmen versuchte, packte er wie aus dem Nichts einen fabelhaften Ippone Seoi-nage aus (Schulterwurf) und brachte Erlangen zu einem 6:7 heran. Auch Holger Riess kämpfte beherzt und mit Übersicht, wodurch er einen Ansatz seines Gegners übernahm und mit Sumi-otoshi (Eckenkippe) für sich entscheiden konnte. Trotz dieser Leistungssteigerung zum 5:5 im 2. Durchgang konnten wir nur zu einer 8:12 Niederlage verkürzen.

 

Nun müssen wir am letzten Kampftag um den Verbleib in der Bayernliga bangen. Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten und etwas Glück und Schützenhilfe der anderen Paarungen besteht noch etwas Hoffnung am Horizont

   
© ALLROUNDER