Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Beitragsseiten

 

Kampf gegen den Abstieg in die Landesliga

 

Am 7. Kampftag ging es um alles oder nichts. Um sicher in der Bayernliga zu bleiben musste ein Sieg gegen den TSV Abensberg II her. Bei einer Niederlage wäre der Abstieg sicher und bei einem Unentschieden muss auf die Schützenhilfe der anderen Begegnungen gehofft werden. Kein leichtes Unterfangen, denn zum einen mussten kurzfristig 7 Kämpfer (3 x -73 kg, 1 x -90kg und 3 x +90kg) aus beruflichen Gründen bzw. verletzungsbedingt absagen. Zum anderem strebte der TSV Abensberg II den Meistertitel an. Grund dafür war die punktgleiche Mannschaft von Bushido Amberg, die gleichzeitig im Fernduell gegen den TSV Mainburg antrat.

 

Los ging es im Schwergewicht, wo sich Heiko Koch geschlagen geben musste. Michael Spudat konterte seinen Gegner und glich mit Ippon wieder aus. Bis 90 kg Konnte Marcel Müller die Wazari Wertung nicht mehr aufholen und unterlag unglücklich. Einen weiteren Ippon erzielte Benjamin Koncsek, der den Punktegleichstand wieder herstellte. Bis 66 kg verlangte Jonas Weinen seinem Gegner bis auf die letzte Minute alles ab, konnte jedoch die dünne Yuko Führung nicht aufholen. Nach längerer Verletzungspause musste sich Stefan Rieger gegen den 1. Bundesligakämpfer geschlagen geben. In der Gewichtsklasse -81 kg lag es nun an Oliver Küpper und Dalibor Dimov, den Punktegleichstand wieder herzustellen. Dies war leider nicht von Erfolg gekrönt und somit zogen die Abensberger mit weiteren 2 Punkten davon.

 

Abschließend wurden in der Gewichtsklasse -73 kg die Punkte wieder geteilt. Dominik Krebs unterlag, wohingegen Florian Schwob einen weiteren Punkt sicherte. Somit stand es zur Halbzeit 7:3 für die Abensberger.

 

Der 2. Durchgang begann mit Michael Spudat, der seinen Gegner dominierte, aber unglücklich in einen Festhalter geriet, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Benjamin Koncsek versuchte sich im Schwergewicht und musste leider den Punkt den Abensberger überlassen. Auch Dalibor Dimov startet eine Gewichtsklasse höher und wurde in wenigen Sekunden von den Füßen geholt.

 

Marcel Müller holte mit einem sehr schönen Ippon einen weiteren Punkt nach Erlangen. Stefan Rieger erhöhte das Erlanger Punktekonto. David Schmidt versuchte alles Mögliche, konnte aber seinen Rückstand nicht aufholen. Dies war der 11. und somit der Siegpunkt für Abensberg. Ab diesem Zeitpunkt stand fest, dass dies das Aus für Erlangen bedeutet, da die anderen punktgleichen Mannschaften die bessere Unterbewertung hatten und Erlangen zu tief im Minus steckte. In der Gewichtsklasse -81 kg mussten sich Andreas Fulde und Oliver Küpper geschlagen geben. In der letzten Gewichtsklasse -73 kg zeigte Florian Schwob erneut einen tollen Kampf, musste sich aber dem Abensberger David Krämer beugen. Im letzten Kampf unterlag auch Dominik Krebs. Folglich endet die Begegnung 15:5 für den TSV Abensberg, der sich zugleich den Meistertitel holte.

 

Im Fernduell unterlag Bushido Amberg gegen den TSV Mainburg. Nach einem Jahr Bayernliga bedeutet diese Niederlage für den TV Erlangen II leider den Abstieg in die Landesliga, wo der erneute Aufstieg angestrebt wird. An dieser Stelle bedankt sich die Mannschaftsführung für den großen Einsatz aller Kämpfer und erhofft sich auch für die kommende Saison dieselbe Treue und Motivation.

   
© ALLROUNDER