Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Beitragsseiten

 

Sieg gegen VfL Riesa katapultiert TV 1848 auf Platz 2

 

Mit einem klaren 9:5 Sieg (UBP 85:40) verabschieden sich die Gäste aus Franken vom VfL Riesa.

 

In der ersten Runde holten Bauhöfer und Himmelspach gleich zwei Ippons (=Punkt) nach Erlangen, bevor die Gastgeber die Siegesserie kurz unterbrechen konnten. Letztendlich war das Entsetzen der Sachsen groß, als die erste Runde 5:2 für die Franken endete.

 

Die Rückrunde wurde ein Wechselspiel zwischen Punktverlust und Punktgewinn, endete aber dennoch mit 4:3 für die Erlanger, Gesamtergebnis somit 9:5.

 

Übrigens, Kai Brandes wurde an diesem Tag klar von seinen Mitstreitern zum „wertvollsten Kämpfer des Tages“ gekürt, als Anerkennung dafür hat er einen 1 Gramm Goldbarren erhalten. Im ersten Kampf hat er sozusagen noch 7 Sekunden vor Kampfende (bekanntlich 5 Minuten) einen Ippon geholt. Ja nicht genug, sein 2. Kampf dauerte gerade mal 6 Sekunden, da hat er seinen international bekannten russischen Gegner von der Matte gefegt. Damit sichert er sich wohl einen neuen Judogi, den der Mannschaftskämpfer erhält, der in der laufenden Saison den schnellsten Ippon unter 30 Sekunden Kampfzeit wirft. Der eine oder andere zusätzliche Ippon wäre noch möglich gewesen.

 

Dieser Sieg katapultiert die Erlanger auf den 2. Tabellenplatz (39:28 Siege). Können wir im letzten Ligakampf der Saison gegen den Tabellensechsten Wiesbaden am 10.10. noch einen Sieg einfahren, schließen wir die Saison 2015 nach einem 5. Platz im Vorjahr mit dem sagenhaften 2. Tabellenplatz ab! Schafft der Dritte, SV Halle (35:32 Siege), das fast Unmögliche und besiegt den derzeitigen Tabellenersten TSG Backnang (40:28 Siege!) steht Erlangen 2016 in der 1. Bundesliga! Was für ein Ausblick, was für eine Chance, als Amateurverein soweit in den zwei deutschen „Profi“-Ligen vorzudringen, SUPER! Sag ich da nur!

 

   
© ALLROUNDER