Traineranmeldung  

   

Bild

   

   

Bild Urkunde Generationenpreis des BLSV

   

Beitragsseiten

 

Aufholjegd fast geglückt

 

Wir sind mit einer hoch motivierten Mannschaft zum Auftaktkampf der Rückrunde nach Wiesbaden gefahren, ging es hier doch um wichtige Punkte zum Klassenerhalt, gegen den Absteiger aus der ersten Liga.

 

Wir haben unter freiem Himmel im Kurpark Wiesbaden bei geschätzten 1000 Zuschauern gekämpft. Ein Handicap hatten wir, -60 kg Michael Heinitz war gesundheitlich sehr angeschlagen. An dieser Stelle ein besonderer Dank an ihn, da er trotz der Probleme mit Fieber die Mannschaft unterstützte.

 

Die Auftaktbegegnung -90 kg führte Friedemann Schneider an, der in einem nervenaufreibenden Kampf den ersten Punkt der Begegnung heimholte, aber dann zog Wiesbaden unerwartet in knappen Begegnungen mit 5 Punkten davon. Knapp und unglücklich deshalb, brauchte z. B. der Gegner von Roman Tolksdorf nur noch eine kleine Strafe, dann wäre er ausgeschieden, leider glückte diesem vor Ablauf der Wettkampfzeit völlig unerwartet stattdessen ein Ippon. Yannick Himmelspach verkürzte -66 kg auf ein 2:5 für die Gastgeber.

 

In der Rückrunde lief es ähnlich. In zum Teil mit sehr knappen Ergebnissen, insgesamt 3x für die Gastgeber und 4x (!) für uns (Friedemann Schneider, Kai Brandes, Roman Tolksdorf und Kilian Tschöpe) somit 3:4 für Erlangen.

 

Wow, was für ein Kampf, ein klein wenig mehr Glück, dann wäre das Ergebnis vielleicht zu unseren Gunsten ausgefallen, so mussten wir uns knapp mit 6:8 geschlagen geben. Das Ergebnis verhagelt uns total den Tabellenplatz: vom 5. auf den 7. Platz gerutscht. Zum Kämpfer des Tages hat die Mannschaft mit klarer Mehrheit Friedemann Schneider gewählt, der den dafür von Heiko ausgelobten 1 g Goldbarren erhalten hat. Wir gratulieren.

   
© ALLROUNDER